0892-19

1848 -

Christliche Emancipation des Weibes! Das Weib wie es sein soll. Sei frei vor Gott und den Menschen! Codex fürs irdische Leben auf ewige Zeit. Das Weib sei frei von Gott und Rechtswegen, das ist die christliche Stellung des Weibes zum sittlichen Leben!
Wien, Haas/Mechitaristen-Buchdruckerei 1848. 31 x 47 cm. 3-spaltiger Einblattdruck mit figürl. Randillustr. Gefalt.

Seltener Einblattdruck. Im unteren weißen Rand, handschriftliche Ergänzung des Druckers Haas: 'Im Druck erschienen, am 18. März 1848. Durch Inhalt und sein Datum ein Denkmal noch in späten Zeiten, dass in jenen Tagen der Gefahr, gleich Verwirrung, wie ... , der Geist! der Muth! und selbst das Wort! wahren Christenthumes, in Oesterreichs Bürgerherzen, nicht unterging. J. B. Haas'. - Am 13. März erfolgte der Sturm auf das Ständehaus in Wien. Am Abend desselben Tages trat der Staatskanzler Fürst Metternich, die verhasste Symbolfigur der Restauration, zurück und floh. Am 15. März 1848 machte Kaiser Ferdinand I. erste Zugeständnisse. Er versprach die Abschaffung der Zensur und eine Staatsverfassung. Vor diesem Hintergund erschien dieses Blatt.


EUR 300.00